Kirchengemeinde Ramelsloh

Auflösung des Camps Ohlendorf

Verlegung nach Ramelsloh und Tostedt

Nach zwei wirklich turbulenten Wochen hat der Landkreis nun eine Entscheidung gefällt.
Von den 96 Flüchtlingen, die noch im Camp in Ohlendorf sind, werden am kommenden Dienstag, also am 22. März 2016 – 30 Flüchtlinge nach Tostedt verlegt und 66 nach Ramelsloh. Leider steht in Ramelsloh nicht mehr Platz zur Verfügung, da 21 Flüchtlinge aus Hittfeld schon dort wohnen. Diese werden voraussichtlich erst in 3 Monaten wieder nach Hittfeld zurückgehen. In Ramelsloh ist insgesamt Platz für 87 Personen.

In der Aufteilung zwischen Ramelsloh und Tostedt wurden lediglich die Wünsche berücksichtigt, die die Flüchtlinge selbst geäußert haben, nämlich mit wem sie unbedingt zusammen bleiben wollen.
Der Landkreis hat von sich aus bestimmte Gruppen zusammengefasst, die ihrer Meinung nach in Tostedt besser aufgehoben sind. Leider entspricht das in einigen Fällen nicht den Ortswünschen der Flüchtlinge. Leider kann man da nicht allen gerecht werden.

Alle Flüchtlinge bekunden immer wieder ihre große Dankbarkeit uns gegenüber. Ohne unsere große Hilfsbereitschaft hätten sie die schwere Zeit im Camp nicht ertragen.
Die AWO-Mitarbeiter, Josef, Lisa und Jasmin, möchten sich verabschieden und gleichzeitig bedanken für die gute Zusammenarbeit mit uns.

Am kommenden Montag – Abschiedsfeier im Ohlendorfer Camp
Am Montag, den 21. März ist ab 17.00h ist eine kleine Abschiedsfeier im Camp geplant. Für Grillfleisch sorgt Ingemar Schmunk (vielen Dank!!!)
Wer noch Salat, Dips, Brot oder ähnliches zusteuern kann, möge sich bitte bei mir (Doris) melden.
Wir gehen von ca. 120 Leuten aus.