Voneinander getrennt und doch gemeinsam.

 

Quelle: Kirchenkreis Winsen:
http://kirchenkreis-winsen.de/voneinander-getrennt-und-doch-gemeinsam/

Obwohl wir körperlich voneinander getrennt sind, wollen wir gemeinsam auf dem Weg bleiben. Deshalb werden Gemeinden aus dem Kirchenkreis Winsen jeden Abend um 19 Uhr gemeinsam singen und beten – jeder und jede für sich und doch gemeinsam.

Das gemeinsame Abendgebet ist inspiriert vom „Balkonsingen“ der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Wir schlagen folgenden Ablauf vor: –19 Uhr: 3 min Kirchenglocke — dann am offenen Fenster gespielt oder gesungen: „Der Mond ist aufgegangen“ (Str. 1+3+7) – Gebet in der Stille – Vaterunser

„Der Mond ist aufgegangen“ haben wir bewusst ausgesucht. Mit dem Ende des Liedes `… und unsern kranken Nachbar auch´ schließen wir alle Menschen in unser Abendgebet ein, die krank sind, und auch diejenigen, die sich in dieser Zeit ganz besonders um diese Kranken kümmern.

Wir freuen uns, wenn Sie sich an unseren Abendgebeten beteiligen und davon weitererzählen, vor allem denen, die nicht online darüber informiert werden können. Wer ein Instrument spielt, möge dieses nutzen, damit unser Gebet im ganzen Ort erklingen kann.

Ihr Superintendent Christian Berndt