Pfarrhausneubau – Das Richtfest wurde am 4. Oktober gefeiert

Richtfest vom 04. Oktober

Am Dienstag, 4. Oktober wurde das Richtfest beim neuen Pfarrhaus in Ramelsloh gefeiert.
Wie bereits im September-Turmhahn angekündigt konnte der geplante Termin gehalten werden


(Bilder Quelle: Instragram superintendentwinsen)


Bilder zum Baufortschritt (September 22)

„Erstaunlich, wie schnell das alles geht!“ – dachten sich wohl einige Ramelsloherinnen und Ramelsloher, als sie am Domplatz den Baufortschritt beim neuen Pfarrhaus beobachten konnten.
Die Mitarbeiter der Firma „Holzbau Andreas Brauel“ hatten die im Betrieb vormontierten Elemente des Holzrahmenbaus auf das Grundstück gebracht und mit Hilfe eines Krans an die richtige Stelle platziert, dann montiert und damit ganze Arbeit geleistet.


(Bilder Quelle: P. Wollersen)


Baufortschritt (August 22)

Hurra, endlich haben die Bauarbeiten am neuen Pfarrhaus begonnen! Und wieder liegen spannende, ereignisreiche Zeiten in der Bauvorbereitung hinter uns und natürlich mit dem Beginn des Baus liegen auch spannende Zeiten vor uns!

Im April haben wir die Baugenehmigung vom Landkreis erhalten. Mit der Baugenehmigung gibt es die Auflage, dass vor dem Baubeginn das Helms Museum in Harburg archäologische Grabungen vornehmen soll. Denn das Gebiet rund um die Stiftskirche ist ja seit über ca. 1200 Jahren besiedelt.
Erste Probegrabungen Ende April haben einen alten Kellerboden, der auf das 16. Jahrhundert datiert wurde, und Pfahllöcher von ersten Siedlungsbauten – vermutlich aus der Gründerzeit der Stiftskirche – zu Tage gebracht. Um die archäologischen Bodenfunden vollständig zu dokumentieren, wurde dann im Juli der Boden im Bereich des geplanten Neubaus großräumig abgetragen. Weitere relevante oder auch neue Hinweise zum Leben unserer Vorfahren haben sich dabei aber nicht ergeben. Somit konnte die Grabung wieder verfüllt werden und das Baufeld vorbereitet werden.

Am 15. August ist mit Erstellung der Streifenfundamente schließlich der erste Spatenstich für den Bau des neuen Pfarrhauses erfolgt. Nun geht es Schritt für Schritt voran.

Es gibt noch eine weitere gute Nachricht: Wir haben von KfW Bank nun eine Zusage zur Förderung des Pfarrhauses als Energieeffizienzhaus in vollem beantragten Umfang erhalten. Den Zuschuss erhalten wir, da das neue Pfarrhaus mit einer Wärmepumpe und Solarenergie beheizt wird. Gerade angesichts der aktuellen Versorgungsproblematik bei Erdgas ist dies sicherlich eine gute, zukunftsorientierte Maßnahme.

Dr. Sven-Olaf Berkhahn
Vorsitz Bauausschuss

(Quelle: Turmhahn 09/2022)


Weitere Bilder zum Baufortschritt (August 22)


(Bilder Quelle: A. Wieberneit)